Beitrag vom

Karriereseite gestalten – 11 Tipps für mehr Bewerber

Karriereseite gestalten Vorschläge

Eine gut gestaltete Karriereseite ist entscheidend, um Bewerber zu begeistern und sie von Ihrem Unternehmen zu überzeugen. Neben Jobbörsen und Mitarbeiterempfehlungen zählt die Karriereseite zu den wichtigsten Recruiting-Kanälen.

Was erwarten potenzielle Bewerber von einer Karriereseite?

Potenzielle Bewerber nutzen zur Stellensuche in erster Linie die Karrierewebsite eines Unternehmens, gefolgt von Jobbörsen und Google-Suchen:

  • Eine fehlende Karrierewebsite wird als unprofessionell angesehen und signalisiert mangelnde Transparenz und Seriosität des Unternehmens.
  • Veraltete Unternehmens-Websites haben denselben negativen Eindruck.
  • Eine ansprechende und benutzerfreundliche Karriereseite zeigt Wertschätzung für zukünftige Mitarbeiter.
  • Eine gute Karriereseite sollte leicht auffindbar und einfach zu bedienen sein, wichtige Informationen und authentische Bilder enthalten sowie Details zum Bewerbungsprozess bereitstellen.
  • Die Karriereseite hilft Bewerbern, das Unternehmen besser kennenzulernen, die Unternehmenskultur einzuschätzen und Fragen für den Bewerbungsprozess vorzubereiten.

Unsere Tipps für Ihre Karriereseiten Gestaltung

1. Präsentieren Sie Ihre Arbeitgebermarke

Zeigen Sie auf der Karriereseite, was Ihr Unternehmen einzigartig und attraktiv als Arbeitgeber macht. Vermitteln Sie Ihre Unternehmenskultur, Werte und Arbeitsumgebung. Sprechen Sie potenzielle Bewerber an und präsentieren Sie Ihre Benefits. Verknüpfen Sie Ihre Karriereseite mit der Teamseite und/oder zeigen Sie Fotos von Mitarbeitern in einer Arbeitssituation oder auch Teamevents aus der näheren Vergangenheit. Da Sie dem Bewerber die Möglichkeit geben wollen, sich mit Ihrem Unternehmen zu identifizieren, verwenden Sie hierfür bitte keine Stockfotos. Der potenzielle Bewerber wird diese als nicht authentisch und damit Ihr Unternehmen als unglaubwürdig betrachten.

Bildergalerie Arbeitgebermarke präsentieren

2. Authentische Mitarbeiterstimmen

Integrieren Sie Erfahrungsberichte oder Zitate von aktuellen Mitarbeitern, die über ihre Arbeit und ihre Erfahrungen im Unternehmen berichten. Authentische Mitarbeiterstimmen können das Interesse des Bewerbers wecken und eine Verbindung zum Unternehmen herstellen.

Mitarbeiterstimmen Layout auf Karriereseite

3. Klare Stellenanzeigen

Der Hauptgrund, warum Bewerber eine Karriereseite besuchen, sind die Stellenanzeigen. Erst in zweiter Linie suchen Bewerber nach Informationen über das Unternehmen. 

Anforderungen an Stellenanzeigen:

  • Stellenanzeigen sollten klar und präzise sein und oben auf der Karrierewebsite platziert werden.
  • Beschreiben Sie Anforderungen, Verantwortlichkeiten und Benefits der Stelle.
  • Vermeiden Sie Fachjargon und verwenden Sie verständliche Sprache.
  • Passen Sie die Ansprache je nach Zielgruppe an (Young Professionals, Auszubildende, erfahrene Bewerber).
  • Bieten Sie Filteroptionen für verschiedene Zielgruppen an.
  • Wenn Ihr Unternehmen mehrere Standorte hat, bieten Sie Standortfilter an.
  • Implementieren Sie Filter nach Fähigkeiten, was von Bewerbern gewünscht wird, aber oft fehlt.
  • Stellen Sie ausführliche Informationen zum Bewerbungsprozess zur Verfügung.

Übrigens: Ein auffällig gesetzter Button mit einer Handlungsaufforderung am Ende der Stellenanzeige wie z. B. „Jetzt bewerben“ kann zu deutlich mehr Bewerbungen führen.

Stellenanzeige mit Filtermöglichkeit

4. Karrieremöglichkeiten aufzeigen

Geben Sie Bewerbern einen Überblick über die verschiedenen Karrieremöglichkeiten in Ihrem Unternehmen. Zeigen Sie auf, welche Aufstiegschancen und Entwicklungsmöglichkeiten vorhanden sind. Denn nach der Abfrage des Standortes sind Bewerbern Informationen zur persönlichen Weiterentwicklung, gefolgt von Werten und Kultur des Unternehmens am wichtigsten.

5. Attraktives Design / Gestaltung der Karriereseite

Eine gut gestaltete Karriereseite vermittelt das Image und den Ruf des Unternehmens als Arbeitgeber. Sie zeigt potenziellen Bewerbern, wie das Unternehmen seine Mitarbeiter wertschätzt und welche Möglichkeiten es für persönliches und berufliches Wachstum bietet. Eine positive Arbeitgebermarke kann Bewerber anziehen und das Interesse an einer Karriere im Unternehmen wecken. Verwenden Sie ein ansprechendes Design, das zur Unternehmensmarke passt. Achten Sie auf eine klare und professionelle Gestaltung, die das Interesse der Bewerber weckt. Die übliche Verweildauer auf einer gesamten Webseite beträgt durchschnittlich 40 Sekunden (Quelle: mso digital), hier kommt es also darauf an, den Kandidaten auf Ihrer Karriereseite durch interessante Inhalte, attraktive Gestaltung und einwandfreie technische Performance zu halten. Gut strukturierter und ansprechend gestalteter Text sollte im Vordergrund stehen, denn Texte sind Teil Ihrer Arbeitgebermarke! Sympathische Bilder unterstreichen Ihre Texte und formen so eine Einheit. Stockbilder sind hierbei tabu. Auch Videos sind möglich, aber nicht unbedingt ein Muss.

6. Übersichtliche Navigation

Stellen Sie sicher, dass die Navigation auf Ihrer Karriereseite einfach und intuitiv ist. Bewerber sollten schnell zu den gewünschten Informationen gelangen können.

Der Karriere-Button sollte bevorzugt in der Hauptnavigation der Website präsent als eigenständige Rubrik erscheinen. Dort wird der Button von potenziellen Bewerbern erwartet und am schnellsten gefunden. Die Platzierung des Karriere-Buttons in der Hauptnavigation kann zusätzlich auch nicht-aktiv Suchende aufmerksam und neugierig machen und zum Klicken animieren, denn gute Fachkräfte sind nun mal meistens schon im Job und stoßen eher zufällig auf neue Angebote. Die zweite, nicht ganz so präsente, Möglichkeit für den Karriere-Button ist, ihn der Unternehmensseite unterzuordnen. Dort ist er allerdings versteckt und springt nicht sofort ins Auge. Den Karriere-Button nur im Footer unterzubringen kann sich als unvorteilhaft erweisen, da er dort nicht sofort gefunden wird und man so das Abspringen des potenziellen Bewerbers riskiert.

Die Benennung des Karrierebuttons, der bei Bewerbern am besten ankommt, ist „Job und Karriere“, gefolgt von „Karriere“, nicht ganz so beliebt ist einfach nur „Jobs“ (Quelle: personalmarketing2null).

7. Mobile Optimierung

Stellen Sie sicher, dass Ihre Karriereseite für mobile Endgeräte optimiert ist. Immer mehr Menschen nutzen Smartphones oder Tablets, um auf Informationen zuzugreifen. Eine mobil optimierte Seite verbessert die Benutzererfahrung und erhöht die Zugänglichkeit.

Mobil Optimierung einer Karriereseite

8. Aktualität der Informationen

Achten Sie darauf, dass Ihre Karriereseite stets aktuell ist. Entfernen Sie abgelaufene Stellenanzeigen und aktualisieren Sie regelmäßig Informationen zu Benefits, Karrieremöglichkeiten und anderen relevanten Inhalten.

9. Social-Media-Integration

Binden Sie Social-Media-Buttons ein, um Bewerbern die Möglichkeit zu geben, Ihre Karriereseite auf ihren eigenen sozialen Netzwerken zu teilen. Dies kann dazu beitragen, Ihre Reichweite zu erhöhen und potenzielle Bewerber anzusprechen.

Social-Media Share Buttons auf der Karriereseite

10. Online-Bewerbungsverfahren

Gestalten Sie das Bewerbungsverfahren so einfach und benutzerfreundlich wie möglich. Karriereseiten sollten interaktive Elemente bieten, wie die Möglichkeit zur Online-Bewerbung oder Kontaktaufnahme. Dies ermöglicht es Bewerbern, direkt mit dem Unternehmen zu interagieren und Fragen zu stellen. Eine positive Bewerbererfahrung auf der Karriereseite kann den Bewerbern das Gefühl geben, dass ihre Anliegen ernst genommen werden und dass das Unternehmen eine offene und kommunikative Kultur pflegt.

Bewerbungsformular mit Upload

11. Kontaktoptionen anbieten

Geben Sie Bewerbern die Möglichkeit, bei Fragen oder Interesse direkt mit Ihrem Unternehmen in Kontakt zu treten. Stellen Sie klare Kontaktdaten und Ansprechpartner zur Verfügung. Echte Ansprechpartner sind wichtig und werden sogenannten Chatbots um Längen bevorzugt.

Beispiellayout für einen Ansprechpartner

Erfolgsmessung und Optimierung Ihrer Karrierewebsite

Um den Erfolg einer Karrierewebsite zu messen, können verschiedene Kennzahlen und Analysewerkzeuge verwendet werden. Hier sind einige Möglichkeiten, den Erfolg einer Karrierewebsite zu messen:

1. Website-Traffic

Überwachen Sie die Anzahl der Besucher auf Ihrer Karrierewebsite. Sie können dies mithilfe von Web-Analyse-Tools wie Google Analytics oder Matomo verfolgen. Ein Anstieg des Website-Traffics kann darauf hinweisen, dass Ihre Karrierewebsite erfolgreich ist und Bewerber anzieht.

2. Verweildauer

Analysieren Sie die Verweildauer der Besucher auf Ihrer Karrierewebsite. Eine längere Verweildauer deutet darauf hin, dass die Inhalte ansprechend und informativ sind und die Besucher länger auf der Seite bleiben.

3. Absprungrate

Überprüfen Sie die Absprungrate, um festzustellen, wie viele Besucher Ihre Karriereseite nach dem ersten Aufruf sofort verlassen. Eine niedrige Absprungrate zeigt an, dass die Besucher das Interesse behalten und weiter auf Ihrer Karriereseite navigieren.

4. Conversion-Rate

Messen Sie die Conversion-Rate, also den Prozentsatz der Besucher, die tatsächlich eine Aktion auf Ihrer Karriereseite ausführen, wie beispielsweise das Ausfüllen eines Bewerbungsformulars oder das Abonnieren eines Karrierenewsletters. Eine höhere Conversion-Rate deutet auf eine effektive Karriereseite hin, die Bewerber zur Handlung motiviert.

5. Bewerberzahl

Erfassen Sie die Anzahl der Bewerbungen, die über Ihre Karriereseite eingehen. Dies kann ein direktes Maß für den Erfolg sein, da eine steigende Bewerberzahl zeigt, dass Ihre Karriere-Website Bewerber anspricht und sie dazu ermutigt, sich bei Ihrem Unternehmen zu bewerben.

6. Feedback von Bewerbern

Bitten Sie Bewerber, ein Feedback-Formular auszufüllen oder eine kurze Umfrage über ihre Erfahrungen auf Ihrer Karriereseite durchzuführen. Dies kann Ihnen wertvolle Einblicke geben und Ihnen helfen, Schwachstellen zu identifizieren und Ihre Karriereseite entsprechend zu optimieren.

7. Einstellungen von qualifizierten Kandidaten

Verfolgen Sie, wie viele qualifizierte Bewerber letztendlich eingestellt werden und ob sie Ihre Karriere-Website als ersten Berührungspunkt angegeben haben. Dies kann Ihnen einen Eindruck davon geben, wie erfolgreich Ihre Karriereseite das Interesse bei den hochwertigen Kandidaten weckt.

Indem Sie diese Kennzahlen regelmäßig überwachen und analysieren, können Sie den Erfolg Ihrer Karriere-Website besser einschätzen und Optimierungen vornehmen, um die Effektivität zu steigern und das Bewerberinteresse zu maximieren.

Praxisbeispiele für eine Karriere Website

Beispiel Gestaltung einer Karriereseite
Beispiel Gestaltung einer Stellenanzeige

Fazit:

Indem Sie diese Tipps befolgen, können Sie Ihre Karriereseite effektiv, attraktiv und benutzerfreundlich gestalten. Denn eine gut gestaltete Karriereseite ist für Unternehmen von großer Bedeutung, da sie dazu beitragen kann, dass talentierte Bewerber auf sie aufmerksam werden. Sie kann das Interesse potenzieller Kandidaten wecken und letztendlich zu qualifizierten Mitarbeitern führen.